CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
A-Jugend mit Selbstvertrauen zum Spitzenreiter

    A-Jugend mit Selbstvertrauen zum Spitzenreiter

    (von Bastian Schneider & Chris Koch)
    Samstag um 15 Uhr in Rheinbach - Gute Leistung bestätigen - Rheinbach mit Abstand die beste Mannschaft der Liga

    Mit Selbstvertrauen zum Verlustpunktfreien Tabellenführer der Nordrheinliga

     

    HSG Rheinbach-Wormersdorf mA - CVJM Oberwiehl mA

    Samstag, den 16.01.2016 ( 15.00 Anpfiff )

     

    Es fehlen: Luca Schrabe ( Skiurlaub ) , Yannik Borlinghaus ( Schulter ) Lars Arenz ( A2 ) Jan-Phillip Straesser ( A2 ), Jan Arenz ( Schulter ), Chris Koch ( 2 Herren )

    Einsatz fraglich: Joshua Grabeck ( 2 Herren ), Marc Weschenbach ( 2 Herren ), Simon Schanz ( 2 Herren )

     

    Die Stimmung innerhalb der Mannschaft war nach dem deutlichen Heimerfolg ( 38-30 gegen Wuppertal ) natürlich sehr gut. Doch den Fehler wie in der Hinrunde nach dem Aldekerkspiel, sich jetzt auszuruhen und zufrieden zu geben sollte die Oberwiehler A-Jugend nicht machen. " Wir hoffen natürlich, dass die Jungs vom letzten Jahr gelernt haben und das uns jetzt nicht wieder so ein negativ Einbruch passiert wie in der Hinrunde. Das geht aber nur, wenn alle weiterhin dran ziehen und jetzt nicht wieder "dieses larifari" in die Köpfe von manchen kommt" , so das Trainergespann Koch/Schneider.

     

    Am Samstag reist die männliche A-Jugend schon um 12.50 Uhr nach Rheinbach, wo uns der verlustpunktfreie Tabellenführer der Nordrheinliga erwartet. Was für eine Hinrunde, mit 13 Siegen aus 13 Spielen - 26:0 Punkte und ein Torverhältnis von 358-265 ( +93 ) stehen Sie mehr als zurecht ganz an der Spitze. " Die HSG Rheinbach-Wormersdorf ist bekannt für eine starke Jugendarbeit und schafft es immer wieder in den besten Jugendligen mitzuspielen, dennoch fahren wir nicht nach Rheinbach um uns dort eine " Packung" abzuholen. Wir wollen weiterhin unsere ansteigende Form zeigen und haben dort überhaupt keinen Druck", so Koch/Schneider. An das Hinspiel können sich die Wiehler auch noch gut dran erinnern: " Rheinbach ist ohne ihren Topschützen Duisburg zu uns gekommen und hat uns dennoch locker 16-27 besiegt. Uns erwartet da eine körperlich sehr starke Mannschaft, mit Ihrer 6:0 Deckung und dem wohl besten Torhüter der Liga dahinter, bislang allen Mannschaften Niederlagen beibringen konnte.