CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
A-Jugend verabschiedet sich aus der Saison

    A-Jugend verabschiedet sich aus der Saison

    (von Ole Remmers)
    Zum Abschluss chancenlos gegen den Spitzenreiter - Erste Halbzeit: zu viele Fehler verhindern besseres Ergebnis - letztlich setzt Würselen sich deutlich durch - 98er werden aus der Mannschaft verabschiedet - Trainerteam "verlängert" - Kommende Woche startet neue Vorbereitung

    Männliche A-Jugend Oberliga

     

    CVJM Oberwiehl - HSG Würselen 19:36 (10:17).

     

    Mit einer deutlichen Niederlage gegen den Spitzenreiter und ersten Anwärter auf die Mittelrhein-Meisterschaft endete die Saison für die Oberwiehler A-Jugend. Gegen die HSG taten sich die ersatzgeschwächten Gastgeber von Beginn an schwer, nach dem 1:0 (2.) durch Lars Arenz erzielten die Gäste fünf Treffer in Folge und stellten auf 5:1 (8.). Jetzt verbesserte sich das Offensivspiel der Gastgeber etwas und über 3:6 (14.) und 7:10 (17.) hielten die CVJM-Spieler den Kontakt. Insgesamt elf technische Fehler verhinderten jedoch ein entsprechend gutes Halbzeitergebnis, in der Schlussminute stellte Würselen mit zwei Gegenstößen auf 17:10.

     

    Im zweiten Durchgang sollte die Zahl der einfachen Fehler verringert und das Tempo im Gegenzug weiter hochgehalten werden. Bis zum 13:21 (40.) änderte sich am Abstand wenig, acht HSG-Tore später führten die Gäste aber mit 29:13 (49.), die Partie war endgültig entschieden. "Würselen ist eine extrem gut besetzte Mannschaft, die schon sehr abgezockt und erwachsen agiert. Da benötigt man als Mittelfeldteam einen sehr guten Tag, um sie zu ärgern", sagte Trainer Ole Remmers. Dieser bekam so die Gelegenheit, allen Spielern Einsatzzeiten zu geben und vor allem die älteren Spieler entsprechend aus dem Team zu verabschieden. Sein Debüt gab in den letzten Minuten außerdem Fabian Nizik im Tor.

     

    Mit 11:25 Punkten hat der CVJM die Saison auf Platz sieben beendet. Bei insgesamt drei Siegen, fünf Unentschieden und fünf Niederlagen mit weniger als drei Toren ist zu erkennen, dass das junge Team fast immer in Reichweite der anderen Mannschaften lag. "Wir sind vier Wochen vor Saisonbeginn in die Liga nachgerückt und hatten regelmäßig fünf B-Jugend-Jugendliche im Kader, von denen drei Stammspieler waren. Die Saison hat sich für uns sehr gelohnt, für die nächsten beiden A-Jugend-Jahre sind wir gut gerüstet", erklärte Ole Remmers.

     

    Der Coach wird, ebenso wie sein Co-Trainer Jens Barf, weitermachen und die Jahrgänge 1999 und 2000 ab der kommenden Woche auf die anstehende Qualifikation vorzubereiten. Auch in der B-Jugend herrscht Kontinuität, Marco Dabringhausen führt die B1-Jugend des Jahrgangs 2001 in die Qualifikation.

     

    CVJM Oberwiehl: Jannis Schoger (5 Paraden), Fabian Nizik (2 P.); Johannes Schneevogt (8/2), Lars Arenz (4), Phil Nückel (4), Lennart Frielingsdorf (1), Adrian Bauermeister (1), Daniel Fuchsberger (1/1), Tim Langenbach, Jona Kleinauski, Yannik Borlinghaus, Silas Kleinauski, Marvin Klein, Heiko Müller.