CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
A-Jugend verspielt sicher geglaubten Sieg

    A-Jugend verspielt sicher geglaubten Sieg

    (von Ole Remmers)
    50 Minuten lang das Spiel im Griff - am Ende Lehrgeld gezahlt - bittere Niederlage - kommende Woche das nächste Heimspiel

    A-Jugend Oberliga

     

    SSK Kerpen - CVJM Oberwiehl 23:22 (9:13).

     

    Eine bittere und überflüssige Niederlage kassierten die CVJM-Handballer beim SSK Kerpen. 50 Minuten lang führten die Oberwiehler in der stickigen und engen Halle und hatten die Partie im Griff, ehe sich am Ende die größere Erfahrung der Gastgeber durchsetzte. "Wir haben eine sehr junge Mannschaft und fast nur Spieler, die zum ersten Mal auf Oberliga-Niveau agieren", erklärten die Trainer Ole Remmers und Frankjörn Schell. Mit vier Toren in Folge hatte Jona Kleinauski sein Team schnell mit 4:2 in Führung gebracht (7.). Danach entwickelte sich ein umkämpftes Spiel, in dem die Gäste stets vorlegten und über 10:6 (20.) und 18:14 (40.) lange die Führung innehatten.

     

    Erst beim 21:21 (50.) glich Kerpen das erste Mal wieder aus und die letzten Minuten entwickelten sich zu einem kampfbetonten Schlagabtausch, in dem beide Teams ohne Ende Fehler machten. Kerpen ging mit 23:22 in Führung und schien auch den letzten Angriff zu haben. Die CVJM-Jungs deckten jetzt offensiv und ballorientiert, eroberten sogar noch einmal den Ball. Der letzte Gegenstoß wurde von den Gastgebern durch ein hartes Foul unterbunden und der bis dahin gute Einzelschiedsrichter entschied nur auf Freiwurf, anstatt auf Rote Karte und damit folglich auch Siebenmeter. "Die letzte Entscheidung ist natürlich bitter, aber wir dürfen nie in diese Situation kommen", erklärte das Trainerduo. "Wir Trainer haben uns aber auch etwas verzockt, wir wollten den Vorsprung nur noch verteidigen und haben nicht gut gewechselt."

     

    In der kommenden Woche geht die Oberliga-Saison mit dem zweiten Heimspiel weiter. Am Samstag, 16 Uhr, empfangen die Oberwiehler die JSG Düren/Birkesdorf zum dritten Saisonspiel. Die JSG startete mit einer knappen Niederlage in Merkstein und einem Sieg gegen Hürth-Gleuel in die Saison und steht momentan auf Tabellenplatz vier.

     

    CVJM Oberwiehl: Jannis Schoger (6 Paraden), Jonas Bauch (2); Jona Kleinauski (6), Yannik Borlinghaus (4), Ole Knotte (4/3), Lars Arenz (3), Lennart Frielingsdorf (2), Tim Langenbach (1), Tim Johanns (1), Daniel Fuchsberger, Phil Nückel, Nils Albrecht, Silas Kleinauski, Alexander Schüttenhelm.