CVJM Oberwiehl CVJM Oberwiehl
Mission completed - B-Jugend wird Meister

    Mission completed - B-Jugend wird Meister

    (von Ole Remmers)
    Dritter Derbysieg muss hart erkämpft werden - Abwehrschlacht gegen den SSV - CVJM-Jungs trotzen Verletzungen und Drucksituation - Meisterschaft perfekt

    Männliche B-Jugend Kreisliga


    SSV Nümbrecht - CVJM Oberwiehl 18:21 (7:10).


    Mission completed! Bereits am viertletzten Spieltag sicherte sich die männliche B-Jugend des CVJM Oberwiehl die Kreismeisterschaft. Auch im dritten Aufeinandertreffen mit dem Südkreiskonkurrenten Nümbrecht behielten die Jungs der Trainer Arthur Gartung und Ole Remmers die Oberhand.

     

    Die Partie begann sehr zerfahren, beide Teams agierten sehr sicher in ihren 3:2:1-Deckungssystemen und zwangen den gegnerischen Angriff zu Fehlern. So dauerte es sechs Minuten bis CVJM-Kreisläufer Jona Kleinauski das erste Tor warf. In der Folge ging Nümbrecht das erste und einzige Mal in der Partie in Führung (2:1, 10.), ehe Oberwiehl, angeführt von Lennart Frielingsdorf, auf 7:2 (17.) stellte. "In dieser Phase haben wir fantastisch gedeckt. Lennart als 'Indianer' in der Deckungsmitte hat viele Bälle erkämpft und das Rückraumspiel von Nümbrecht beinahe komplett zum Erliegen gebracht", sagten die Trainer. Die Schlussphase des ersten Durchgangs gehörte dann jedoch wieder mehr den Gastgebern, die über 6:9 (22.) zur Halbzeitpause hin verkürzten.

     

    Den möglichen Titelgewinn vor Augen verkrampften die Oberwiehler anfangs des zweiten Abschnitts leicht, Nümbrecht kam auf 10:12 (29.) heran. Die Partie wurde jetzt immer zäher, immer öfter blieben Spieler verletzt liegen. Erst beim 16:11 (35.) durch den am Fuß verletzten Phil Nückel vergrößerte der Tabellenführer seinen Vorsprung wieder. "In der folgenden Überzahlsituation haben wir leider etwas kopflos agiert", so das Trainergespann. Nümbrecht verkürzte noch einmal auf 13:16 (36.) und 15:17 (40.), aber dank eines nun stark haltenden Torhüters Lucca Bilstein kämpften sich die müden CVJM-Jungs zum Derbysieg.

     

    "Es war kein hochklassiges Spiel. Aber wir haben den Kampf, trotz der schwierigen Personal- und Verletztensituation, angenommen und sind mit der Drucksituation gut umgegangen", bilanzierte das Trainerduo den Sieg. "Bei bislang 24:0 Punkten gibt es wenig zu mäkeln. Nach der verpatzten HVM-Qualifikation hat sich die Mannschaft toll weiterentwickelt", zogen Gartung und Remmers ein erstes kurzes Saisonfazit.

     

    Nach der Karnevalspause, am 13.2. um 14 Uhr, empfängt der frischgebackene Meister den TV Wahlscheid in Wiehl.

     

    CVJM Oberwiehl: Lucca Bilstein (10/2 Paraden); Lennart Frielingsdorf (7/1), Ole Knotte (5/1), Jona Kleinauski (4), Silas Kleinauski (2), Nils Albrecht (1), Marvin Klein (1), Phil Nückel (1), Paul Schmidt, Christian Lorenz, Felix Kobrow und Lars Gustke.