3.Herren

stehend (v.l.): Florian Freyer(Trainer), Nico Kuhn, Daniel Hertrampf, Michael Fobbe, Marc Böttcher, Nikolas Steffens, Frankjörn Schell, Rene Melcher, André Schmidt, Uwe Gothow, Nils Hühn, Peter Madel, Jochen Penz(Betreuer)

sitzend (v.l.): Götz Weißkopf, Marco Vierkötter, Michael Theßmann, Ralf Dannenberg, Andreas Nückel, Jens Ruland, Jan Balkhausen, Thomas Klein, Oliver Dabringhausen

es fehlten: Thomas Wieschalla, Tim Dabringhausen, Leon Bauner, Thomas Brandt, Rainer Mann, Matthias Ullenboom, Frank Kriener, Achim Schneider, Michael Koch, William Bauer, Janis Reinsch, Frank Schmidt, Jogi Mosen

Trainer: Florian Freyer
Betreuer: Jochen Penz, Rainer Mann

Trainingszeit

Dienstag 20.45 Uhr – 22.15. Uhr Sporthalle Drabenderhöhe

Weiße Weste 20:0

In der abgelaufenen Saison der Kreisklasse 2022/23, konnte sich die dritte Mannschaft nach einer herausragenden Spielzeit mit dem Meistertitel belohnen. Nach teilweise unfassbar guten Spielen, wie zum Beispiel in Strombach, als Ralf „Ralle“ Dannenberg teilweise seinen Kasten vernagelte und die Gegner zur Verzweiflung trieb! Marco „Köter“ Vierkötter, der so „on Fire“ war beim Spiel in Nümbrecht, dass es sich kurz vor Schluss noch einen Cut am Kinn zuzog, obwohl die Messe längst gelesen war. Leon „die Tatze“ Bauer, der extra aus Düsseldorf anreist, um sich solche hochkarätigen Spiele nicht entgehen zu lassen an „jeden verdammten Sonntag“. Mit Jannis Reinsch ist ein neuer „junger“ motivierter Spieler hinzugekommen, der ordentlich Tempo machen kann. Michael Fobbe wird den Spielbetrieb an den Nagel hängen, bleibt dem Team mit leckeren Wildwürstchen aber erhalten. Als Belohnung für diese tolle Saison ging es Anfang Juni wieder auf die legendäre Mannschaftsfahrt. Dieses mal mit 24 Leuten, einige Füchse gaben zum ersten mal ihr Debüt und konnten zum ersten mal die Kochkünste von Thomas Brandt genießen! Gemeinsame Aktivitäten wurden wie immer ausgiebig in Angfurten zelebriert. Danke Götz dafür! Ein weitere großes Ereignis in diesem Jahr war sicherlich der Geburtstag unseres ewigen Kapitäns Peter „8“ Madel. Vielen Dank für den unvergesslichen Abend. Für die kommende Saison hat die Mannschaft sich neue Ziele auf die Fahne geschrieben und möchte nach langer Abstinenz nochmal im Kreispokal antreten und in der neuen Spielzeit das Double holen!
Jeder, der Spaß am Handball hat, ist gerne bei uns willkommen.

Pseudonym „Oberwiehl III“